Warum gibt’s die „Morgenlatte“?

Lesezeit: 2 Minuten

Jeder Junge dürfte früher oder später mit ihr Bekanntschaft machen; der sogenannten „Morgenlatte“. Doch warum gibt es sie eigentlich? Weit verbreitet ist der Glaube, dass die Blase hier ihre Finger im Spiel haben könnte…

Über diese Bewertung

Bei männlichen Säuglingen und Kleinkindern kann es zwar schon mal vorkommen, dass die Harnblase auf die Prostata drückt und es infolgedessen zu einer sogenannten „Wasserlatte“ kommt, bei der „Morgenlatte“ wie Jugendliche und Erwachsene sie kennen, ist diese Theorie jedoch falsch.

Was ist eine „Morgenlatte“?

Für alle, die mit dem Begriff nichts anfangen können, hier einmal schnell erklärt: Eine „Morgenlatte“ ist der umgangssprachliche Begriff für eine nächtliche Erektion. Also für einen erigierten („steifen“) Penis in der Nacht oder beim Aufwachen, welcher allerdings nicht auf sexuelle Lust zurückzuführen ist. Pro Nacht können eine bis fünf Erektionen, jeweils von einer Dauer zwischen 15 und 40 Minuten, auftreten.

Warum die „Morgenlatte“?

Für das Phänomen ist der REM-Schlaf verantwortlich, besser bekannt als die Traumphase. Allerdings wird in dieser Phase nicht nur geträumt, es beschleunigen sich auch Puls und Atmung. Hierbei wird auch der Penis stärker durchblutet. Zudem werden einige Botenstoffe im Körper unterdrückt, um somit zu verhindern, dass der Körper die Bewegungen des Traumes nachmacht. Einer dieser Stoffe sorgt dafür, dass der Penis ohne Erregung nicht versteift. Während des REM-Schlafes wird dieser Stoff jedoch unterdrückt, was zu einer nächtlichen Erektion führen kann, unabhängig von dem Inhalt des Traumes.

Während der Erektion werden dann kaputte Zellen durch einen erhöhten Sauerstoffgehalt repariert. Eine „Morgenlatte“ ist also ein Zeichen für gesunde sexuelle Reaktionen.

Wer morgens keine „Morgenlatte“ hat, muss jedoch keine Angst haben, dass etwas falsch läuft. Die meisten Erektionen finden während des Schlafens statt und bleiben unbemerkt.

Auch Frauen kommen nicht drumherum

Und ja, liebe Frauen und Mädchen, auch bei euch kommt es nachts zu einer Erregung. Da dies jedoch kaum bis gar nicht auffällt, bleibt es meist unbemerkt.

Dieser Beitrag erschien erstmalig am 06.05.2019 bei „IstDasFakt?!“ .

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
31

Bildquellen

, , , , , , ,
IstDasFakt?!

About IstDasFakt?!

Wir machen den Faktencheck!
View all posts by IstDasFakt?! →

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei