Suchen...

Lesezeit: 2 Minuten

Ein Blick auf den Kalender verrät dir vielleicht, dass heute kein normaler Sonntag wie jeder andere ist. Eventuell findest du dort den Eintrag „Palmsonntag“. Doch was hat es damit eigentlich auf sich?

Diesen Beitrag gibt es auch als Podcast:

Den Hintergrund zum Palmsonntag finden wir im christlichen Glauben. Heute wird nämlich des Einzugs Jesu Christi nach Jerusalem gedacht.

In der Bibel wird berichtet, Jesus solle sich zusammen mit seinen Jüngern auf dem Weg nach Jerusalem befunden haben, um dort das Paschafest zu feiern.

Dabei handelt es sich um eine jüdische Feier, bei der der Befreiung der Israeliten aus der Sklaverei, auch bekannt unter dem „Auszug aus Ägypten“, gedacht wird. Auch heute wird das Fest noch gefeiert – dieses Jahr vom 9. bis zum 16. April.

Jesus machte sich vor rund 2000 Jahren also der Geschichte zufolge auf den Weg nach Jerusalem, um dieses besondere Fest zu feiern. Kurz vor der Stadt bat er um einen Esel, um auf diesem in Jerusalem einzureiten.

Dort wurde er von den Einwohnern auch schon voller Freude erwartet. Sie legten ihm ihre Kleider und Palmblätter zu Füßen, um ihn so zu ehren.

Das könnte dich auch interessieren:  Illegale Menschenrettung in China?

Die Besonderheit

Das klingt jetzt vielleicht nicht unbedingt nach der großen Story, aber der Esel und die Palmen haben in der Bibel eine besondere Bedeutung.

Warum ritt Jesus denn ausgerechnet auf einem Esel? Das Pferd wird gemeinhin als Reittier im Krieg eingesetzt und symbolisiert Luxus. Der Esel hingegen steht für Bescheidenheit und Gewaltlosigkeit.

Und die Palmen? Die stehen für Sieg und Unabhängigkeit. Für die damaligen Besatzer, die Römer, muss das als Provokation verstanden worden sein.

Und an diese Geschichte erinnern wir uns immer eine Woche vor Ostern – am Palmsonntag.

Übrigens: Früher fanden an Palmsonntag immer Konfirmationen statt. Für die jungen Menschen war dies ein besonderer Tag. Nicht nur, weil sie nun konfirmiert waren, sondern auch, weil nach dem Palmsonntag ihre Lehre begann.

Dieser Beitrag erschien erstmalig am 05.04.2020 bei „IstDasFakt?! – der Podcast“ .

vote
Artikelbewertung
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Quellen:
augsburger-allgemeine.de, kalender-uhrzeit.de, katholisch.de, religionen-entdecken.de, vivat.de, wikipedia.org, wikipedia.org

Bildquellen

Kategorien:
IstDasFakt?! - der Podcast
IstDasFakt?! - der Podcast

Wissen für zwischendurch.

    1
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen