Suchen...

Lesezeit: 2 Minuten

25 Millionen Tannenbäume stehen jährlich in deutschen Haushalten. Zu Weihnachten sind sie ein Muss und sorgen vielerorts für besinnliche Stimmung.

Doch warum stellen wir uns zu Weihnachten Bäume ins Haus und wo steht eigentlich der größte?

Diesen Artikel gibt es auch als Podcast:

Woher kommt der Brauch des Weihnachtsbaumes?

Die genauen Ursprünge des Weihnachtsbaumes sind nicht eindeutig klar. Fest steht jedoch, dass er wohl aus dem Heidnischen kommt.

Bereits im Mittelalter wurde an Weihnachten Haus und Hof mit den immergrünen Zweigen der Tannen geschmückt. Im 16. Jahrhundert wurden dann im Elsass erstmals ganze Tannenbäume mit Süßigkeiten geschmückt und später kamen dann auch Kerzen hinzu. Im 19. Jahrhundert schaffte der Baum dann seinen Durchbruch und ist seitdem in immer mehr Haushalten auf der ganzen Welt zu finden.

Wo steht der größte Weihnachtsbaum?

Auch in Italien wird einmal im Jahr der Tannenbaum geschmückt.

Im Städtchen Gubbio im Appenin-Gebirge ist man sogar noch einen Schritt weiter. Hier steht bzw. liegt ein 650 Meter hoher Tannenbaum, geschmückt mit einer Lichterkette bestehend aus 450 farbigen Lämpchen. – Das dürfte der höchste Tannenbaum der Welt sein, wenn es nicht ein Problem gäbe. Zwar kann man ihn noch aus einer Entfernung von 50 km sehen, jedoch besteht er aus keinem einzigen grünen Zweig.

Das könnte dich auch interessieren:  Ein Glas Wein pro Tag ist gesund!
Der Weihnachtsbaum am „Monte Ingino“ bei Gubbio, Italien

Nimmt man das allerdings als Kriterium hinzu, wandelt der Blick auf den Dortmunder Weihnachtsmarkt. Mit 45 Metern Höhe und einem Gewicht von 90 Tonnen, lässt sich hier der weltweit größte Weihnachtsbaum bestaunen, wobei auch bei ihm gemogelt wurde:

Er besteht nicht aus einer einzigen Tanne, sondern wird jährlich neu aus 1.700 Fichten zusammengesetzt.

Dieser Beitrag erschien erstmalig am 22.12.2019 bei „IstDasFakt?! – der Podcast“ .

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Bildquellen

Kategorien:
IstDasFakt?! - der Podcast
IstDasFakt?! - der Podcast

Wissen für zwischendurch.

    1

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei