Suchen...

Die Grippe ist tödlicher als der Coronavirus!

IstDasFakt?! - der Podcast
Lesezeit: 3 Minuten
Hinweis: Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Dieser Artikel ist nicht mehr aktuell! Wir empfehlen, sich über die BZgA unter infektionsschutz.de auf dem Laufenden zu halten!

Berichte über den neuartigen Coronavirus dominieren zur Zeit die Medien. Täglich gibt es neue Meldungen über Todesopfer, infizierte Personen und abgeriegelte Städte. Vielen macht der Virus Angst. Doch ist diese eigentlich berechtigt? Stimmt es, dass die Grippe viel gefährlicher ist und mehr Todesopfer fordert als der Coronavirus?

Diesen Artikel gibt es auch als Podcast:

Wo kommt der Virus her?

Am 31. Dezember 2019 wurde das chinesische Landesbüro der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erstmals über eine Häufung von Patienten mit einer Lungenentzündung unbekannter Ursache in Wuhan informiert. Nach Angaben der chinesischen Regierung liege der Ursprung des Ausbruchs auf einem Markt in der 19-Millionen-Einwohner-Metropole. Auf über 600 Ständen wurden dort auch Wildtiere und Organe von anderen Tieren und Reptilien angeboten. Es wird davon ausgegangen, dass der Vorläufer des Coronavirus‘ von Wildtieren stammt und sich erste Patienten bereits Anfang Dezember 2019 damit angesteckt haben. Geschlossen wurde der Markt dann am 1. Januar 2020.

Der neuartige Virus wurde zu Beginn 2019-nCoV genannt. Anfang Februar bekam er dann einen neuen Namen: SARS-CoV-2. SARS ist dabei die Abkürzung für „Schweres Akutes Atemwegssyndrom“. Der Virus kann eine Lungenkrankheit auslösen, die Covid-19 genannt wird. Wir bleiben in diesem Artikel der einfachheitshalber aber bei dem Namen „Coronavirus“.

Wer ist gefährdet und wieviele Todesopfer gibt es?

Die Beschwerden der an dem Coronavirus erkrankten Patienten sind sehr unterschiedlich. Bei manchen treten Symptome einer Erkältung auf, wie Fieber, Husten, Muskelschmerzen und Müdigkeit. Andere zeigen hingegen die Symptome einer Lungenentzündung.

Ob sich ein Patient mit dem Coronavirus infiziert hat, lässt sich mittlerweile innerhalb weniger Stunden anhand eines Schnelltests feststellen. Gefährdet sind vor allem ältere Männer und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem. Schwangere und Kinder zählen nicht zu der Risikogruppe. Weltweit wurden zum Stand am 01. März 2020, 14:55 Uhr, 87.137 Fälle gemeldet, von denen 2.977 Menschen gestorben sind. Zu dieser Zeit gibt es in Deutschland 117 laborbestätigte Fälle, von denen einige aber auch schon wieder aus der Klinik entlassen wurden.

Gestorben ist in Deutschland noch keine Person an dem Coronavirus, obwohl es keine Medikamente oder Impfungen gegen ihn gibt. Zumindest aber die Symptome können gelindert werden. Manche Ärzte testen zudem Medikamente, die ähnliche Viren bekämpfen können, wie zum Beispiel gegen SARS.

Das könnte dich auch interessieren:  Saudische Pilotinnen dürfen kein Auto fahren

Ist Corona schlimmer als die Grippe?

An Influenza, also der Grippe, sterben jährlich hingegen bis zu 20.000 Menschen. So viele Tote gab es weder bei der SARS-Epedimie 2002/2003, noch bei anderen Cornonaviren-Ausbrüchen. Die Grippe ist im Vergleich zum Coronavirus in etwa genauso gefährlich, aber viel weiter verbreitet.

Zum Abschluss also noch einmal eine kurze Gegenüberstellung: Alleine vom 15.02.2020 bis zum 21.02.2020 erkrankten rund 18.000 Menschen in Deutschland an der Grippe. Seit Beginn der Grippewelle im Oktober sind an ihr 130 Menschen gestorben. An dem Coronavirus sind in Deutschland bislang nur 117 Menschen erkrankt, wovon einige das Krankenhaus schon wieder verlassen konnten. Todesfälle, die auf den Coronavirus zurückzuführen sind, gibt es in Deutschland noch nicht.

Der Virus ist neu, aber kein Grund zur Panik!

Ja, der Coronavirus ist neuartig und ja, er ist rund 10 bis 20mal ansteckender als andere Corona-Arten. Auch lässt sich noch nicht vorhersagen, wie sich der Virus in Zukunft verbreiten wird. In Panik müssen wir wegen ihm zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht verfallen – das tun wir bei der Grippe schließlich auch nicht.

Wer über den Virus auf dem Laufenden bleiben möchte, dem empfehlen wir den täglichen Podcast „Das Coronavirus-Update“ von NDR Info.

Dieser Beitrag erschien erstmalig am 01.03.2020 bei „IstDasFakt?! – der Podcast“ .

——————
Änderungen durch die Redaktion:
In einer vorherigen Version dieses Artikels wurde die Zahl der weltweit an dem Coronavirus erkranten Personen mit Stand vom 26.02.2020 auf 81.245 Fälle angegeben. Die Deutschen Fälle beliefen sich auf 18. Diese Werte wurden aktualisiert. Des weiteren wurden die Grippezahlen aktualisiert. Von 32 Todesfällen in Deutschland auf 130. Auch der Vergleichszeitraum wurde von „Anfang Januar“ mit rund 7.000 Neuerkrankungen in einer Woche zum „15.02.2020 bis zum 21.02.2020“ mit rund 18.000 Neuerkrankungen in Deutschland geändert.(Letzte Änderung: 01.03.2020)
——————

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Quellen:
bundesgesundheitsministerium.de, br.de, br.de, fr.de, merkur.de, morgenpost.de, ndr.de, riki.de, spiegel.de, swr.de, tagesschau.de, wikipedia.org, wikipedia.org, wize.life
Änderungen durch die Redaktion: rki.de, arcgis.com, infranken.de, rki.de

Bildquellen

Kategorien:
IstDasFakt?! - der Podcast
IstDasFakt?! - der Podcast

Wissen für zwischendurch.

    1

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Thomas Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Thomas
Gast
Thomas

Endlich redet hier jemand mal klartext. Ich bin ganz ihrer Meibung, diese Histerie über dieses Coronavirus ist nicht nachvollziehbar. Gewies es ist neu, aber Grippe ist viel schlimmer tödlicher trotz Impfung.